FC 45 Salzgitter setzt sich bei Hallenturnier der B-Jugend der JSG Burgberg durch

Beim B-Jugend Hallen-Futsal-Turnier der JSG Burgberg setzte sich die Mannschaft vom FC 45 Salzgitter im Endspiel gegen den Gastgeber, die B-Jugend der JSG Burgberg (blau), durch. In einem ausgeglichenen Endspiel konnte FC 45 sich knapp mit 1:0 durchsetzen. Beide Mannschaften standen sich in der Vorrunde schon einmal gegenüber. Auch dort hat FC 45 mit 2:1 gewonnen. <\p>

Vor dem Endspiel wurde den Zuschauern in den Vorrundenspielen spannender und auch teilweise hochklassiger Hallen-Futsal-Fußball geboten. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. In der Gruppe A setzte sich der Bezirksligist Viktoria Woltwiesche mit 9 Punkten vor dem VfL Salder mit 6 Punkten durch. Dritter in dieser Gruppe wurde die Mannschaft vom SV Stöckheim mit 3 Punkten und der vierten Platz ging an den Gastgeber, die JSG Burgberg (gelb).

In der Gruppe B erspielten sich drei Mannschaften jeweils 6 Punkte. Nur auf Grund von mehr geschossenen Toren wurde FC 45 Salzgitter (6 Punkte, 7:4 Tore) Gruppensieger, vor der zweiten Mannschaft der JSG Burgberg (blau) (6 Punkte, 6:3 Tore). Dritter wurde auch mit 6 Punkten (4:2 Tore) die Mannschaft von der JSG Cremlingen-Destedt und Vierter wurde SV TEUTONIA Groß Lafferde (0 Punkte, 1:9 Tore). Im ersten Halbfinale gewann FC45 Salzgitter mit 2:0 gegen VfL Salder. Im zweiten Halbfinale konnte kein Sieger nach 12 Minuten ermittelt werden. Nachdem die JSG Burgberg mit 1:0 in Führung gegangen war, schoss Woltwiesche kurze Zeit später den Ausgleich. So wurde das Spiel im 7-Meter-Schießen entschieden. Hier gewann die JSG Burgberg mit 2:0.

Bei dem Plazierungsspiel um Platz sieben gewann die Mannschaft der JSG Burgberg (gelb) mit 1:0 gegen SV TEUTONIA Groß Lafferde. Das Spiel um Platz 5 siegte die JSG Cremlingen-Destedt mit 2:0 gegen den SV Stöckheim. Das Spiel um Platz drei entschied Viktoria Woltwiesche mit 3:2 nach dem 7-Meter-Schießen gegen VfL Salder für sich. Alle Ergebnisse des Turniers sind im Spielplan zusammengefasst.

Dank möchte ich den beiden Schiedsrichtern Fabian und Fynn Weirauch sagen. Sie mussten fast alle Spiele leiten, weil der dritte Schiedsrichter nicht erschienen ist. Außerdem haben die Eltern der JSG Burgberg für ihren Einsatz rund um das Turnier eine besondern Dank verdient.

Zum Ende keine Gegenwehr

Zum Punktspiel der B-Jugend ging es zu einer ungewöhnlichen Zeit nach Goslar. Das Spiel wurde am Samstag um 17:30 Uhr angesetzt. Voller Zuversicht ging es in den Harz. Die ersten 30 Minuten fand ein ausgeglichenes Spiel statt. Der Gastgeber hattte zwar mehr Ballbesitz, aber die größte Einschussmöglichkeit hatte die JSG Burgberg. In der 34. Minute gab es eine Ecke für Goslar. Den Kopfball konnte Lukas gerade noch so abwehren, aber beim Nachschuss war er machtlos. Goslar nutzte die kurzzeitige Schwäche aus und legte kurz vor der Halbzeit das 2:0 nach. Nach der Halbzeit konnten wir das Spiel mehr in die gegnerische Hälfte verlegen. Wir spielten uns einige Chancen heraus, aber die nötige Konzentration bzw. Entschlossenheit fehlte. So kam es, wie es kommen musste, wir nutzten unsere Tormöglichkeiten nicht und der Gegner konnte gegen Ende des Spieles noch drei Tore nachlegen. Jetzt haben wir erst mal drei Wochen Pause, in der wir Zeit haben, das Spiel zu analysieren. Es war ab Mitte der zweiten Halbzeit zu sehen, dass einige Spieler nicht mehr den richtigen Willen hatten, das Spiel noch zu gewinnen.

Neuer Co-Trainer bei der B-Jugend

Nachdem unser Co-Trainer Felix Weirauch aus Salzgitter zum Studieren weggezogen ist, begrüßen wir jetzt einen neuen Co-Trainer. Nico Stephan, ein Spieler, der lange in Lichtenberg gespielt hat, hat sich bereit erklärt, den Posten des Co-Trainers zu übernehmen. Nico ist selber noch als Spieler aktiv. Er kann aus eigener Erfahrung den Spieler etwas beibringen. Die Mannschaft und der Trainer freuen sich, dass Nico unser Trainer geworden ist und begrüßen ihn ganz Herzlich in der B-Jugend der JSG Burgberg.

Erstes Heimspiel in Burgdorf

Endlich, nach fünf Auswärtsspielen, konnten die B-Jugend der JSG Burgberg bei sich zu Hause spielen. Der Gegner, JSG Langelsheim, war unser erster Gast. Das Spiel war in der ersten Halbzeit von einer schwachen Leistung der JSG Burgberg geprägt. Jeder versuchte, sich selber ins Rampenlicht zu spielen, indem er den Ball nicht abgab, sondern sich festfummelte und nie einen Mitspieler sah. Da der Gegner auch schwach war, sah es nach einem 0:0 aus. Dann aber passierte es: ein langer Ball vom Gegner und die Abwehr der JSG Burgberg säbelte über Ball, sodass die JSG Langelsheim das 1:0 erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Die Trainer der JSG Burgeberg schienen in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben. In zweiten Abschnitt gab es eine völlig veränderte Mannschaft. Die B-Jugend besetzte die Außenbahn, spielte Doppelpässe und auch Pässe in die Tiefe. Mit einem Sonntagsschuss aus 30 Meter gelang ihnen der Ausgleich. Danach zogen sie ihr Fußballspiel durch. Es kamen Pässe an, es wurden Flanken geschlagen und der Gegner wurde in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt werden. So kam ein verdienter 4:1 Sieg für die Mannschaft heraus. Sie freute sich mit den vier Torschützen, Engin, Lezgin, Nicklas und Yassin über den Sieg. Auch die Trainer waren zufrieden mit dem Sieg, auch wenn sie noch einige Schwächen erkannten.

Pokalaus in Sickte

In dieser Woche mussten wir zur zweiten Pokalrunde nach Sickte zur JSG Sickte/Schandelah. Wie auch in der ersten Pokalrunde sind wir mit 9 Spielern angereist. Bei diesem Spiel haben wir uns vorgenommen, mit 4 Abwehrspielern zu spielen und gelegentlich durch einen schnellen Gegenangriff zum Torerfolg zu kommen. Die Mannschaft hat das in der ersten Halbzeit hervorragend umgesetzt. Die 11 Gegenspieler hatten einige Situationen zu überstehen, sodass eine Führung für uns nicht unverdient wäre. Der Gastgeber hatte zwar einige Torschüsse, die aber keine Gefahr für unser Tor waren. Danach hatte Sickte/Schandelah Glück, dass der Schiedsrichter jeden Zweikampf in oder an unserem Strafraum mit einem Elfmeter entschied. So konnten die Gastgeber mit 2:0 in Führung gingen. Bevor wir uns von diesen Entscheidungen erholt hatten, bekamen wir noch drei Tor zum Halbzeitstand von 0:5. Die Stimmung in der Kabine war natürlich gedrückt, aber die Spieler haben sich nicht unterkriegen lassen. Zwar bekamen wir kurz nach der Halbzeit noch ein Tor, aber in der 68. Minute haben wir unser Tor gemacht. Zum Ende, als die Kraft nicht mehr ausreichte, haben noch zwei Gegentore zum Endstand von 1:8 bekommen. Auch wenn das Ergebnis nicht den wahren Spielverlauf wiedergab, so haben wir uns mit unseren 9 Spielern wacker geschlagen. Dieses Mal stimmte die Einstellung zum Spiel.

Enttäuschende Mannschaftsleistung gegen Linden

Bei unserem ersten Spiel bei der Mannschaft vom Lindener SV hat die gesamte Mannschaft eine enttäuschende Leistung gebracht. Nachdem die ersten zehn Minuten noch einigermaßen ausgeglichen verliefen und beide Mannschaften Torchancen hatten, stellte ab dieser Minute die JSG das Spielen ein. In der 8. Minute ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung. Danach gaben wir das Mittelfeld auf und dem Gegner Zeit, seine Pässe in die Spitze zu spielen. Diese Pässe führten fast immer zu Gegentoren, sodass wir zur Halbzeit schon mit 0:5 zurücklagen. Nach der Halbzeit und einigen Umstellungen innerhalb der Mannschaft konnten wir dieses Mal fünf Minuten ohne Gegentor überstehen. Doch danach verteilten wir Einladungen an den Gegner, die er zu Toren nutzte. Die ganze Leistung wurde gekrönt mit unserem einigen Tor, das wir nach dem 0:8 schossen, das wie ein Titelgewinn gefeiert wurde. Danach bekamen wir noch zwei weitere Tore, sodass das Spiel mit 1:10 verloren wurde. Man kann ein Spiel verlieren, aber dann muss jeder in der Mannschaft bis zur letzten Minute alles versuchen, sich gegen die Niederlage zu wehren. Ich erwarte von jedem eine Leistungssteigerung, damit wir die nächsten Spiele erhoben Hauptes verlassen können.

Zu wenig Spieler gegen Salder

Die JSG Burgberg ist zu dem Spiel gegen den VfL Salder nicht angetreten. Es waren nur 8 Spieler bereit, mit nach Salder zu fahren. Viele Spieler hatten sich etwas anderes vorgenommen und waren nicht bereit mit der B-Jugend der JSG gegen Salder zu spielen. Aus diesem Grund wird das Spiel 5:0 gegen die JSG gewertet. Ich hoffe, dass wir in den nächsten Spielen wieder alle Mann an Bord haben.

1. Runde des Kreispokals gemeistert

Nachdem es einige Terminproblem gab (Klassenfahrt einiger Spieler / bis 18:00 Uhr Schule), mussten wir am Donnerstag zum Pokalspiel zur zweiten Mannschaft der JSG Bärenkopf fahren. Auf dem Plan hatten wir 10 Spieler, mitgekommen sind aber nur 9 Spieler. Wir haben uns vorgenommen, das Spiel zu spielen und einiges auszuprobieren. Die Taktik sah 3 Abwehrspieler, 4 im Mittelfeld und 1 Stürmer vor. Unser Gegner hat uns Zeit gelassen, damit wir unser Spiel mit gelegentlichen Kontern zum Erfolg führen konnten. Nachdem wir schon einige Chancen liegengelassen hatten, konnten wir in der 20. Minute in Führung gehen. Diese Führung wurde von der JSG Bärenkopf bis zur 27. Minute in einen Rückstand umgewandelt. Doch dadurch ließen wir uns nicht entmutigen. Bis zur Halbzeit hatten wir den Rückstand in eine 3:2 Pausenführung gedreht. Nach der Halbzeit haben wir gleich das 4:2 geschossen. Das Spiel lief ohne viel Aufregung bis zur 78. Minute, als wir noch ein Tor schossen. Die JSG Bärenkopf erzielte noch ein Anschlusstor. Leider gab es in der Nachspielzeit noch eine rote Karte für die JSG Bärenkopf.

Das war ein richtig gutes Spiel von euch, JSG Burgberg. Über 80 Minuten mit zwei Mann weniger auf dem Platz und trotzdem kamen wenig Zweifel auf, dass wir das Spiel verlieren könnten.

Rücktritt des Fußballvorstandes des MTV Lichtenbergs

Logo des MTV Lichtenbergs

In dieser Woche trat der Fußballvorstand des MTV Lichtenbergs mit sofortiger Wirkung zurück. Aus persönlichen Gründen sahen sich Sabine Liebig, Benni Ruscheinsky und Axel und Conny Wendt nicht mehr in der Lage ihre Ämter auszuüben. Kommisarisch werden alle Aufgaben des Vorstandes von Florian Brencic und Christof Wilhelm übernommen.

Saisonauftakt gegen Rhüden

Am 05.09.2015 fand unser 1. Kreisligapunktspiel in Rhüden statt. Mit 12 Spielern sind wir nach Rhüden gefahren. Die ersten 15 Minuten waren ausgeglichen. In dieser Minute schossen die Gastgeber ihr erstes Tor. Nach einer Ecke konnten wir den Ausgleich erzielen. Noch in der ersten Halbzeit gerieten wir wieder in Rückstand. Mit 2:1 wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir sehr viel Druck auf den Gegner ausgeübt und eigentlich den Ausgleich verdient. Mit einem Konter gelang dem Gastgeber das 3:1. Doch wir gaben nicht auf und 7 Minuten später schafften wir den Anschluss. Mit aller Macht versuchte die JSG Burgberg den Ausgleich zu erzielen, wieder gelang Rhüden ein Tor zum 4:2. Kurze Zeit waren wir geschockt, doch die Moral stimmt und wir erzielten endlich durch zwei Tore das 4:4. Die Freude währte nicht lange denn direkt aus dem Anstoß heraus gingen die Gastgeber mit 5:4 in Führung. Auch durch diesen Rückstand ließ sich die JSG Burgberg nicht unterkriegen. Etwas glücklich fiel dann der Ausgleich durch eine Strafstoß in der 81. Minute zum verdienten Ausgleich. Somit konnten wir etwas glücklich, aber nicht unverdient einen Punkt mitnehmen.

Eine sehr positive Aktion von unseren Gegner sollte nicht unerwähnt bleiben. Wir hatten in der ersten Halbzeit Anstoß und eigentlich unbeabsichtigt den Ball dem Gegner zugespielt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte FC RW Rhüden Anstoß. Als Fair Play Situation haben sie uns den Ball zugespielt. Danke dafür.

Freundschaftsspiel gegen Salder

Am 31.08.2015 fand ein Freundschaftsspiel zwischen den B-Jugendmannschaften der JSG Burgberg und dem VfL Salder statt. Nach verschlafenen 30 Minuten der JSG Burgberg und einem Rückstand von 0:3 hat sich die Mannschaft gefangen und noch in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer geschossen. In der zweiten Halbzeit kam die Mannschaft wie verwandelt aus der Kabine. Mit einigen schönen Spielzügen konnte die Mannschaft das Spiel mit 6:3 gewinnen. Auch die neuen Spieler haben sich gut in der Mannschaft zurecht gefunden.